Maurits Hogo Dienske, Zen-Lehrer

Mau­rits Ho­go Dien­ske (1943) war vor sei­ner Pen­sio­nie­rung 35 Jah­re lang Ma­the­ma­tik­leh­rer. Er be­gann 1980 mit Zen und stu­dier­te 12 Jah­re bei Prabha­sa Dhar­ma Zen­ji. MauritsHogo-200x2501999, kurz vor ih­rem Tod, er­nann­te sie ihn zum Zen-Leh­rer des In­ter­na­tio­nal Zen In­sti­tu­te.

Er lei­te­te Sess­hins in Noor­der Po­ort und in Deutsch­land. Ein­mal im Jahr fand in Deutsch­land auch ein Stu­di­en­wo­chen­en­de mit ihm statt, wo­bei Stu­di­en­wo­chen­en­de ei­ne ir­re­füh­ren­de Be­zeich­nung ist, denn es wur­de we­nig stu­diert und viel über Er­fah­run­gen mit Zen aus­ge­tauscht.

Nach wie vor be­glei­tet er drei wö­chent­li­che Me­di­ta­ti­ons­grup­pen in den Nie­der­lan­den und übt die Zen-Küns­te Chi­ne­si­sche Kal­li­gra­fie und Su­mi-e.

In Deutsch­land bie­tet Mau­ritz Ho­go Dien­ske aus Al­ters­grün­den kei­ne Sess­hins mehr an. Es sind aber Tex­te von ihm in Buch­form auch auf Deutsch er­hält­lich. So das be­reits er­schie­ne­ne Schwei­gen über Stil­le, Spre­chen über Zen (als Aus­zug das Ka­pi­tel Nicht-Selbst) und das mög­li­cher­wei­se noch ins Deut­sche über­setz­te Je bent vol­ko­men op je plek. Bei­de Bü­cher kön­nen auch im In­ter­na­tio­nal Zen Cen­ter Noor­der Po­ort er­wor­ben wer­den.