Zen-Meditation in Krefeld-Uerdingen

En­de der 1980er Jah­re – da war ich nicht ganz fünf­zig Jah­re alt und schon jah­re­lang auf der Su­che – be­geg­ne­te mir Gess­hin Prabha­sa Dhar­ma Ro­shi, und ich wuss­te: Sie ist es!

Kalligraphie

Von da an Ses­shins, drei – vier – fünf im Jahr – in Deutsch­land – Nie­der­land – Ca­li­for­ni­en – Flo­ri­da, und im April 1999 die Au­to­ri­sa­ti­on durch Pra­bha­sa Dhar­ma Ro­shi zur Zen-Leh­re­rin. Seit­dem Dhar­­ma-Ar­beit in mei­nen ver­schie­de­nen Hei­ma­ten und wei­te­res Stu­di­um und Pra­xis im Zen-Zen­trum No­or­der Po­ort. In mei­ner Frei­zeit grei­fe ich ger­ne zum chi­ne­si­schen Tu­sche­pin­sel und las­se ihn zeich­nen, was mir so wich­tig ge­wor­den ist.

Zen–Meditation mit Jokai

Wir prak­ti­zie­ren als klei­ne Grup­pe (bis 12 Per­so­nen) in mei­nem Me­di­ta­ti­ons­raum.
Am Ober­feld 22 al­le 14 Ta­ge (18.30h – 20.30h).
Za­zen, Kin­hin, Re­zi­ta­ti­on; Ein­zel­aus­spra­che (Do­ku­san) und kur­ze Dhar­ma-Vor­trä­ge wech­seln sich ab.
Zazen–Tage fin­den al­le drei Mo­na­te an ei­nem Sams­tag statt.

Kon­takt: Jo­kai Em­my Koenig |